Einzug ins Finale

Am vergangenen Samstag trafen die Mülheim Shamrocks im Halbfinale der 1. Damenbundesliga, auf dem heimischen Wenderfeld, auf die Kiel Baltic Hurricanes. Nach anfänglichen Schwierigkeiten kam der amtierende deutsche Meister gut ins Spiel und gewann dieses mit 26:03. Mit diesem Sieg ziehen die Shamrocks im zweiten Jahr in Folge ins Finale der Bundesliga ein und treffen am 26.09.2015 auf die Berlin Kobra Ladies.

(Austragungsort: Fritz-Wildung-Str. 9, 14199 Berlin, Kick Off 15:00 Uhr)

>>Zum Pressebericht der WAZ<<

Photo by André Steinberg www.101Fire.com

Damen ziehen ins Halbfinale ein

Durch einen 28:12 Sieg gegen die Crailsheim Hurricanes holen sich die Mülheim Shamrocks den inoffiziellen Titel des Südmeisters 2015 und ziehen in das Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft ein. Das Halbfinale wird am 12.09.2015 auf der Sportanlage Wenderfeld in Mülheim-Dümpten ausgetragen. Der Gegner wird erst am 06.09.2015 ermittelt. Hier treffen die Hamburg Amazons auf die Spielerinnen der Kiel Baltic Hurricanes. Der Sieger dieses Spiels kommt dann nach Mülheim

Photo by Hubert Bädorf www.hubert-baedorf.smugmug.com

Shamrocks Spielerin bei der Europameisterschaft

Unsere Damenspielerin der Shamrocks Jessi Neues befindet sich momentan im spanischen Maracena in Granada. Sie wird in den kommenden Tagen als Teil der Damen-Nationalmannschaft für Deutschland um den Titel der Europameisterschaft 2015 kämpfen.

>>Zum Pressebericht der WAZ<<

Spieltermine der Gruppe B:

02.08.15 - Deutschland : England - 10:30 Uhr
06.08.15 - Deutschland : Schweden - 10:30 Uhr

Finalspiele:

08.08.15 - 5. Platz vs. 6. Platz - 09:00 Uhr
08.08.15 - 3. Platz vs. 4. Platz - 12:00 Uhr
08.08.15 - Finale

>>Zum Youtube-Livestream<<

Photo by Hubert Bädorf www.hubert-baedorf.smugmug.com

Damen lassen München keine Chance

Am 18.07.2015 trafen die Damen der Shamrocks auf die Munich Cowboys. Die Shamrocks, die im Vorfeld bereits als eindeutiger Favorit galten, ließen während des Spiels daran keine Zweifel aufkommen und besiegten die Münchnerinnen mit einem mehr als deutlichen 64:07 auf dem heimischen Feld.

>>Zum Pressebericht der WAZ<<

Photo by Hubert Bädorf www.hubert-baedorf.smugmug.com

Damen dominieren Berlin im Hinspiel

Am vergangenen Wochenende stand das Spitzenspiel der Damenbundesliga an. Der ehemalige Deutsche Meister, die Berlin Kobra Ladies kamen zum Ligaspiel nach Mülheim, zum amtierenden Deutschen Meister. Bei bestem Wetter und mit bestem Shamrocks-Football, siegten die Damen mit einem mehr als deutlichen 34:00 über die Kobra Ladies.

>>Zum Pressebericht der WAZ<<

Die Deutschen Meister 2014 bei Radio Mülheim

Die Deutschen Meister im Frauenfootball 2014 waren zu Gast bei Radio Mülheim.

Wir danken für die Gelegenheit unseren tollen Sport den Radiohörern von Radio Mülheim vorzustellen und hoffen auf eure Unterstützung für die kommende Saison im Jahr 2015!


Photo by Hubert Bädorf www.hubert-baedorf.smugmug.com

04.05. MH vs. Mainz | 12 - 18 [Fotos]

Copyright AnnaG. Photography
www.facebook.com/AnnaG.Photography

Mülheim Shamrocks vs. Mainz Golden Eagles | 12 - 18

Ligaeinteilung 2013 | Damen in NRW (29.12.'12)

"MARL, 27. Dezember 2012 - Die vorläufige Einteilung der 151 gemeldeten American Football-Teams für die Spielsaison 2013 in NRW steht fest. Die Gesamtspielplanung ist in Arbeit und sollte in den kommenden Tagen fertig werden. Direkt im Anschluss folgt dann die Spielplanerstellung. Da einige Teams derzeit noch bestimmte Auflagen zu erfüllen haben, erfolgt die endgültige Einteilung nach Erfüllung aller offenen Positionen." (Quelle www.afvnrw.de)

Nach neusten Informationen sieht es wie folgt aus:

Damenbundesliga 2013
GRUPPE B

  • Crailsheim Hurricanes
  • Mülheim Shamrocks
  • Munich Cowboys Ladies
  • Mainz Golden Eagles

Frauen Nationalcamp (19.12.'12)

Acht Shamrocks beim Frauen-Nationalmannschafts-Camp in Leipzig

Das dritte Adventswochendende nutzten die Spielerinnen Sina Bürger, Pia Hartmann, Bettina Janßen, Laura Jericho, Wanda Jung, Swantje Krause, Britta Müller und Sarah Walther sowie Präsident Gunther „Ted“ Herold, um am Trainingscamp der Frauen-Nationalmannschaft teilzunehmen.

Erfreulicherweise wurde Gunther Herold als offizieller Teamfotograf eingesetzt, um während des Wochenendes das Geschehen für den AFVD photografisch zu dokumentieren. Die gesamten Bilder sind auf der Facebookseite http://www.facebook.com/AfvdLadiesfootball zu finden.

Die Spielerinnen, von denen bis auf Laura Jericho, Wanda Jung und Swantje Krause bereits schon alle Spiele in der Nationalmannschaft bestritten haben, wurden zu einem Trainingswochenende in die Sportschule Egidius Braun in Leipzig eingeladen, um nicht nur grundlegende Techniken zu vertiefen, sondern auch das Erlernte in Units umzusetzen und in Spielsituationen anzuwenden.

Mit den knapp 80 Spielerinnen aus ganz Deutschland und den acht Trainern sowie sechs Walk-On-Coaches hatten die Shamrocks-Spielerinnen die Möglichkeit, in Hinblick auf weitere Sichtungen und Turniere ihr bisheriges Können zu verbessern. Zudem konnten sie sich mit den Spielerinnen der anderen Erst- und Zweitligisten, wie Aufbauligen messen und sich bei Wanja Müller (Offence-Coordinator) und Daniel Koch (Defense-Coordinator) für weiterführende Maßnahmen der Nationalmannschaft empfehlen.

Die Shamrocks nehmen neben vielen Anregungen und Verbesserungen auch Motivation für die Bewerbung zur Nationalmannschaft mit nach Mülheim. Die Weltmeisterschaft in Finnland rückt 2013 in greifbare Nähe und natürlich wollen die Shamrocks auch in der zweiten stattfindenden WM wieder mit dabei sein.



Artikel von Bettina Janssen
Bilder von Gunther Herold


Folgend: über 200 Bilder!

Quelle: http://afcvnrw.de/cms/verband/downloads/category/9-info.html?download=55%3Aligaeinteilung-2013-stand-27.12.2012 (Extern)
Damen: Spielplan (Intern)

Verstärkung für 2013 gesucht... (21.11.'12)

...Du wolltest schon immer mal einen besonderen Sport ausüben!? Dann spiel American Football in der Bundesliga! Die einzigen Voraussetzungen die Du mitbringen mußt sind, dass Du dem weiblichen Geschlecht angehörst und mindestens 16 Jahre alt bist. Gewicht und Größe sind völlig egal, da wir auf allen Positionen Verstärkung für die Saison 2013 benötigen.
Uns ist es egal, ob Du reine Anfängerin bist, Du Dich bisher ausschließlich im Training befunden hast oder bereits Spielerfahrung in der Bundesliga sammeln konntest. Wir freuen uns über jede Footballbegeisterte und brauchen (oder benötigen) noch auf allen Spielpositionen Unterstützung.

Für die Beantwortung offener Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.
Nutzt einfach die Seite Kontakt und sprich uns an!

Wann und wo wird trainiert? Training !

Auszeichnung Name
MVP Laura Jericho
MIP Laura Jericho
Offense Award Sarah Lücke
Defense Award Manda Scheffer
Rookie of the Year Joana Weise

Auszeichnungen 2012 (08.12.'12)

Auf der Weihnachtsfeier wurden wie immer traditionell die jährlichen Auszeichnungen verliehen.
Das erste Mal auch der Offense Award, Defense Award und Rookie of the Year!
Glückwunsch an die Spielerinnen!

Sichtung Nationalmannschaft 2013

Erneut waren Shamrocks bei der Sichtung zur Nationalmannschaft 2013

"Am Samstag, dem 14.04. reisten sechs Spielerinnen der Damenmannschaft nach Mainz, um sich bei der endgültigen Sichtung für die American Football Frauen-Nationalmannschaft zu empfehlen, die vom 28.06. bis zum 06.07.2013 in Vantaa, Finnland an der 2. Frauen-Football Weltmeisterschaft teilnehmen wird.

Sina Bürger, Pia Hartmann, Bettina Janßen, Wanda Jung, Britta Müller und Sarah Walther sind zur Sichtung nach Mainz gereist, um die verschiedenen Tests für den letzenendes 45er-A-Kader zu bestreiten. Getestet wurden alle Spieler neben Spielsituationen in Push-Ups, Board Jumps, Pro-Shuttle- und 40 Yard-Sprints.

Für Sina Bürger, Bettina Janßen, Pia Hartmann und Sarah Walther wäre dies bereits der zweite Einsatz im WM-Kader, Britta Müller hat mit den oben genannten am Länderspiel Deutschland-Finnland in 2011 teilgenommen und für Wanda Müller könnte dies der erste Einsatz für die deutsche Nationalmannschaft werden."

Von Bettina Janßen


Spielerinnen aus 15 Mannschaften, von Kiel bis München und von Leipzig bis Aachen haben es in die Nationalmannschaft geschafft. Auf manchen Positionen war die Auswahl schwieriger als auf anderen, so fährt das Team z.B. mit den 3 Quarterbacks nach Helsinki, die auch beim Länderspiel gegen Finnland vor zwei Jahren auf dem Feld gestanden haben. 18 Spielerinnen waren 2010 schon bei der 1. Frauen-Weltmeisterschaft in Schweden dabei, mehr als die Hälfte (24 Athletinnen) standen im Länderspiel 2011 gegen die Finninnen in München auf dem Rasen.
Die deutsche Mannschaft wird sich auf die WM mit einem dreitätigen Trainingscamp in Strausberg bei Berlin vorbereiten und von dort direkt zur WM fliegen.

Vgl. Ladiesbowl.de

In das Team hat es aus den Reihen der Shamrocks geschafft:
Bürger, Sina | OL
Hartmann, Pia | TE
Janßen, Bettina | DL
Walther, Sarah | RB

Trainingspause bei den Damen ! (01.10.'12)

Nachdem die Saison 2012 mit der Austragung des Spiels um die Deutsche Meisterschaft der Damen endete, legen die Damen der Shamrocks eine etwa 5-wöchige Trainingspause ein. Die erste Einheit des Wintertrainings findet am Sonntag, den 11.11.2012, 14:00 - 16:00 Uhr, statt. Trainingsstätte wird wieder die Sporthalle an der Saarner Straße (etwa Ecke Heerstraße) sein.

Trainingscamp + Scrimmage (6. & 7.04.'13)

"Trainingswochenende und Scrimmage des First Teams

Zu Beginn der Saison wurden auch bei den Shamrocks-Damen nun endgültig die Wintergeister vertrieben.

Bei vermeintlich „useligem“ (rheinischer Ausdruck für kalt, nass, ungemütlich) Wetter, trieb es die Mannschaft am Samstagmorgen auf die heimische Bezirkssportanlage Wenderfeld, um in diversen Units die im Winter vertiefte Technik auf dem Spielfeld feinzuschleifen.

Verstärkung bekamen die Shamrocks hier auch wieder von diversen erfahrenen Coaches, welche die O- und D-Line bearbeiten, die Runningbacks und Defensebacks drillten sowie die Techniken der Receiver und Quaterbacks korrigierten und polierten.

Nach einer kurzen Mittagspause ging es dann weiter mit einem kurzen Unittraining zur Einstimmung auf die folgenden Spielzüge, die bis in den späten Nachmittag ausgiebig durchgekaut und installiert wurden.

Am Sonntagmorgen traf die Mannschaft am sonnigen Wenderfeld ein. Sofort teilte sich die Mannschaft erneut in die Units auf, um sich für das nachmittägliche Scrimmage mit den Bochum Miners vorzubereiten.

Nach der mittäglichen Pause wurde das alljährliche Mannschaftsfoto geschossen, dieses Mal zudem noch in den neuen Trikots der Damen, die beim
Scrimmage gegen die Bochumer würdig eingeweiht wurden.

Das Scrimmage zeichnete sich durch ein flottes Tempo aus, das beide Mannschaften an den Tag legten. Auf der Seite der Shamrocks legte man Wert darauf, die personellen, technischen und spielerischen Veränderungen zu testen und installieren.

Verstärkung bekamen beide Mannschaften durch eine Referee-Crew, die zu Übungszwecken die Scrimmagesituationen überwachten. Bochum sowohl als auch die Shamrocks hatten die Möglichkeit, jeweils 40 Defensespielzüge als auch 40 Offensespielzüge in 10er-Drives zu spielen.

Bei perfektem sonnigen Wetter wurde so ein sehr faires und gut gelauntes Scrimmage auf beiden Seiten erlebt. So vorbereitet können sich nun beide Teams ins Ligagetümmel werfen und in Bälde die Meisterschaftsspiele bestreiten.

Das erste Ligaspiel der Shamrocks-Damen findet am 4. Mai im Heimstadion Wenderfeld gegen die Mainz Golden Eagles Ladies statt, Kick Off ist 15:00 Uhr. Wir freuen uns wie immer auf zahlreiche Zuschauer, die wir natürlich wie immer mit Grillfleisch, Kuchen und Salaten wie immer bewirten werden."

Geschrieben von Bettina Janßen

Spielbericht MH vs. München

"Spielbericht Mülheim Shamrocks gegen München Cowboy Ladies

Unter wolkenverhangenem Himmel begann am Samstag um fünfzehn das Spiel der Mülheim Shamrocks gegen die Gäste aus Süddeutschland. Die Münchener begannen mit der Offensive, wurden jedoch schnell vom Heimteam gestoppt und mussten das Angriffsrecht abgeben. Ebenso wie die Gäste vor ihnen, mussten auch die Mülheimer Damen den Ball nach wenigen Spielzügen wieder abgeben, als ein Rückpass nicht dem Empfänger erreichte und von den Cowboys recovert werden konnte. Diese setzten nun ihr hartes Laufspiel fort und konnten sich zum Ende des ersten Spielviertels über einen Touchdown freuen. Die folgende Two-Point-Conversion war gut und der Stand somit 0-8.

Auch im zweiten Quarter schienen die Gäste zu dominieren und erziehlten weitere acht Punkte. Gegen Ende der ersten Halbzeit mobilisierten die Kleeblätter dann noch einmal all ihre Kräfte und konnten mit einem Pass auf Pia Hartmann und einer anschließenden Two-Point-Conversion von Sarah Walther ebenfalls punkten. Der Halbzeitstand lautete somit 8-16.

In der zweiten Hälfte startete die Mülheimer Offense, war jedoch wenig erfolgreich und musste den Ball bald wieder abgeben. Die Cowboys sahen eine Chance, ihre Führung weiter auszubauen und konnten erst kurz vor der Endzone durch einen Fumble gestoppt werden, der von Bettina Janssen aufgenommen wurde. Die Offense der Shamrocks trat nun wieder aufs Feld, um die Aufholjagd zu starten, doch ein hoher Snap konnte nicht vom Quarterback aufgenommen werden und musste notgedrungen in der eigenen Endzone recovert werden, wodurch die Gäste erneut zwei Punkte mehr auf dem Scoreboard verzeichnen konnten. Der danach erfolgte Kickoff brachte den Bayern das Angriffsrecht, welches sie sogleich nutzten und einen weiteren Touchdown erzielten.

Auch im letzten Spielviertel konnten die Mülheimerinnen den Ball zunächst nicht in die gegnerische Endzone tragen und so punkteten erneut die Gäste durch einen langen Lauf über außen.
Erst in der letzten Minute zeigten die Kleeblätter dann noch einmal ihre Willensstärke und Manda Scheffer gelang es, einen Pass der Münchener abzufangen. Ein langer Pass auf Pia Hartmann mit einem längeren Run after Catch brachte dann noch einmal weitere sechs Punkte für das Heimteam, die durch eine gelungene Two-Point-Conversion noch aufgestockt wurden.

Der Endstand lautete somit 16-30 zu Gunsten der Gäste."

geschrieben von Laura Jericho


Leipzig Tag I+II

Der Beitrag im Radio:

Quelle: Radio Mülheim

Es geht wieder los!

Nachdem alle nach dem spannenden Ladiesbowl wieder ihre Knochen sortiert haben, geht es in die Saisonvorbereitung für 2015.
Das Training in der Halle des VfB Speldorf unterliegt leider verschiedenen Zeit, deswegen bitte immer wieder mal in die Veranstaltungen gucken, wann das aktuelle Sonntagstraining beginnt.

So, 16.11.2014: 15:00 - 17:30 Uhr
So, 23.11.2014: 12:00 - 15:00 Uhr
So, 30.11.2014: 12:00 - 15:00 Uhr
So, 07.12.2014: 15:00 - 17:30 Uhr
So, 14.12.2014: 15:00 - 17:30 Uhr


Ausser Sportklamotten wird nur Motivation benötigt, deswegen schwingt Euch von der Couch und zum Training!

Coaches gesucht!

Die Frauenmannschaft der Mülheim Shamrocks sucht zum Trainingsbeginn im November Positioncoaches!

Freudig erwartet werden DB und LB Coaches, die das Trainergespann Claudia Baack (OC) und Christin Schlensog (DC) beim Training des aktuellen Deutschen Meisters der DBL 1 unterstützen wollen.

Neben einem wunderschönen Trainingsgelände bieten wir auch hochmotivierte Spielerinnen, eine kleine Aufwandsentschädigung und Aufnahme in das familiäre Team (Frauen, Herren, Jugend) der Shamrocks.

Des Weiteren bieten wir bei Bindung an das Team finanzielle Übernahme für Fortbildungen und Lizenzen an, weswegen wir auch gerne jüngere Coaches in unser Team aufnehmen würden.

Von den Coaches erwarten wir vor allem Motivation und Durchhaltevermögen.

Bei Interesse Email an "bm.janssen(at)gmx.de"

Shamrocks sind Deutscher Meister!

Die Mülheim Shamrocks haben es endlich geschafft!

Deutscher Meister der Ersten Damenbundesliga 2014!

Nachdem sich das Team zu Anfang des Jahres völlig neu zusammengwürfelt hat und unfassbar viel Arbeit in den Aufbau und das Zusammenspiel gesteckt wurde, tragen "Blood, sweat and Tears" endlich ihre Früchte.

In einem hammerharten, schnellen aber vor allem auch fairen Spiel in Crailsheim, begegneten die Shamrocks dem siebenfachen Meister Berlin Kobra Ladies ein zweites Mal nach dem ersten gewonnenen Hinspiel auf Augenhöhe.

Letztendlich schienen die Nerven der Kleeblätter dem Druck besser standzuhalten und punkteten sich schnell mit Härte in Führung. Die Kobra Ladies sind allerdings bekannt für ihre Kondition und die Fähigkeit, sich umzustellen und so holten die Berliner recht schnell ein paar Punkte auf.

Zum Ende reichte es allerdings nicht, den 20-Punkte-Vorsprung aufzuholen und die Shamrocks gewannen, ja, soviel Selbstewusstsein muss sein, wohlverdient.

Die Shamrocks bedanken sich für die vielen Stunden,Tage und Nächte voller Arbeit unseres Headcoaching-Teams Claudia Baack und Christin Schlensog, sowohl bei Benjamin Heinzen für die Special Teams und vor allem dem Coaching der Line.

Auch unser Duo Infernale, Bille Huskobla und Olli Zak gebührt brennender Dank für die makellose Betreuung der Neurotikertruppe in allen Stimmungslagen und bei allen körperlichen Gebrechen.

Danke auch unserem kleinen und insbesondere den großen Brüdern in der Shamrocksfamilie, die unser Motto "ONE TEAM" erst richtig Bedeutung gegeben haben und uns bei Spielen aber insbesondere auch beim Training immer zur Seite standen.

Ein weiteres riesiges Lob geht an unsere vielen Fans und Angehörigen, die in schlechten Zeiten immer zu uns gehalten und nie den Glauben an uns verloren haben. Wie unsere Team-Muttis Sonnenburg und Müller, als auch den wunderbaren Neureiters, die immer mit vollem Herzen, Designverstand und geschäftigen Händen bei unseren Spielen dabei sind.

Lieber Papa Müller, wir sind immer noch ganz platt von Deiner Zutat zum Ladiesbowl!

Wir haben ja noch nicht allzuviele Ladiesbowls bestritten (...), aber ein dickes Dankeschön an die Crailsheim Titans und Crailsheim Hurricanes für das makellose Ausrichten des Finaltages. Unisono freuten sich alle über die wunderbare persönliche Betreuung, den herzlichen Empfang und den reibungslosen Ablauf eines lupenrein perfekten Footballfests.

Last, but not least bedanken wir uns bei den Berlin Kobra Ladies für das kallharte, spannende und vor allem faire Spiel. Was uns auch wichtig zu erwähnen ist: diese erfolgreiche Mannschaft zeigte meisterliche Größe nach dem Spiel und gratulierte uns herzlich zu dem Sieg. Wir freuen uns auf ein Neumischen der Karten in der nächsten Saison!

Genug der Worte!
Wir Kleeblätter freuen uns auf die nächste Saison mit Euch allen!!!

Ladiesbowl 2014

Mülheim Shamrocks vs. Berlin Kobra Ladies

Am Samstag ist es soweit!
Die Shamrocks-Frauen stehen im Ladiesbowl und kämpfen gegen die siebenfachen Meister um die Deutsche Meisterschaft.
Der Kick Off in Crailsheim ist um 14:00 Uhr!

Feuert die Mannschaft im wichtigsten Spiel live vor Ort an:

SV Onolzheim
Talstr. 12
74564 Crailsheim


Oder verfolgt das Spiel aus erster Hand über unsere Apps für Android und iOS:

Viele Apps, auch die, die auf chayns® basieren, sind zur Stunde nicht im Play Store verfügbar, weil es bei Google eine Störung gab. Das tut uns leid. Apps für Android können daher aktuell nur über den Amazon-Store bezogen werden.

>>Hier<<

iOS und WP sind gar nicht betroffen. Wir arbeiten gemeinsam mit Google an der Lösung des Problems und melden uns, wenn die Störung behoben ist.

Die iOS-App kann weiterhin über den App Store bezogen werden.

>>Hier<<


Shamrocks vs. Kobras

Sonntag, 18. Mai 2014, 23.00 Uhr
Die Footballerinnen der Mülheim Shamrocks gewannen am Sonntagnachmittag auf der Anlage am Wenderfeld das Bundesligamatch gegen die Berlin Kobra Ladies mit 28:14. Die Mülheimerinnen zeigten sich trotz Respekts vor dem siebenfachen deutschen Meister aus Berlin spielsicher und äußerst nervenstark.Das Trainergespann Claudia Baack, Christin Schlensog und Benjamin Heinzen haben ihr Team monatelang auf diesen so schweren Gegner vorbereitet. Die Fans waren begeistert von ihrem Team und so genossen rund 200 Zuschauer erstklassigen Football bei bestem Wetter.
Wer in die Playoffs einziehen möchte, muss punkten, schrieben sich die Shamrocks auf die Fahne. So fing Wide Receiver Pia Hartmann im ersten Quarter gleich einen Touchdownpass von Quarterback Claudia Baack zum 6:0 in der gegnerischen Endzone und setzte mit der verwandelten TwoPoint Conversion gleich zwei Punkte zum 8:0 oben drauf. Die frühe Führung tat gut und beflügelte die Kleeblätter. Auch die Mülheimer Runningbacks Sarah Walther und Simone Suchanek überzeugten durch kraftvolle Läufe über zehn Yards und mehr. Quarterback Claudia Baack zeigte ihr Können und warf einen 39-Yard-Pass auf ihren Wide Receiver Pia Hartmann knapp vor die Endzone, doch leider verlor Hartmann den Ball durch einen so genannten Vorwärtsfumble in der Endzone, so dass die Kobras an der 20-Yard-Line durch den gegebenen Touchback ins Angriffsrecht kamen. Dennoch kamen die sonst so sicheren Kobras nur schlecht ins Spiel und gaben nach nur vier Spielzügen das Angriffsrecht wieder an die Frauen aus Mülheim ab, die ihr gutes Defensepotenzial vollends abrufen konnten.
Die Offense der Shamrocks lief zur Höchstform auf, so setzte die Offenseline gute Blocks und ermöglichte Runningback Sarah Walther immer wieder sehenswerte Läufe und Catches. Claudia Kaiser war es dann, die auf 14:0 erhöhte. Anschließend kam Berlin wieder ins Angriffsrecht, doch Defensive Back Fatima Taibe fing eine Interception, die leider direkt wieder nach einem Ballverlust von Berlin recovert wurde. Weiter sah man im zweiten Quarter immer wieder gute Tackles von Linebacker Antje Sonnenburg, einem Shamrocks Urgestein. Kurz vor Ende der ersten Spielhälfte schlugen die Kobras zurück, doch Safety Fatima Taibe rettete die Shamrocks vor einem Touchdown durch die Kobras. Anschließend fing Defensive Back Britta Müller eine wichtige Interception und es ertönte der Halbzeitpfiff mit einem Spielstand von großartigen 14:0 Punkten für Mülheim.
Im dritten Quarter zeigte dann der Berliner Star Runningback Suse Erdmann einen seiner gefürchteten Läufe und erlief gleich einen Touchdown zum 6:14. Nach der verwandelten TwoPoint Conversion stand es dann nur noch 8:14. Für die Fans bot sich ein spannender Football-Krimi mit erhöhter Herzschlaggarantie. Die Kleeblätter zeigten sich unbeeindruckt und nervenstark. Wide Receiver Valerie Bauer fing einen weiteren 25-Yard-Pass, erzielte anschließend einen erneuten First Down für Mülheim und fing direkt noch einen schönen 30-Yard-Pass von Claudia Baack zur 20:8-Führung.



Den nun etwas unkonzentrierten Shamrocks gelang es, Berlins Runningback Suse Erdmann erst kurz vor der eigenen Endzone zu stoppen. Die Kobras Ladies erzielten drei Minuten vor Ende des dritten Quarters den Anschluss-Touchdown zum 14:20. Nun hieß es weiter kämpfen und nicht die Nerven verlieren. Wide Receiver Pia Hartmann fing wieder souverän und Valerie Bauer erhöhte nach einem Catch und anschließendem Run in die Endzone zum 26:14. Daraufhin fing Wide Receiver Pia Hartmann die TwoPoint Conversion und baute auf beruhigende 28:14 Punkte für ihre Shamrocks aus.
Im vierten und letzten Quarter konnte man beiden Teams deutlich anmerken, was für ein körperlich hartes und konditionsraubendes Match es an diesem Tag zu bewältigen galt. Ein Quarter dauert nun einmal zwölf ganze Spielminuten, sodass es hier besonders gefährlich ist, wenn ein Team personell besser durch eine höhere Anzahl an Spielerinnen besetzt ist. Berlin reiste mit 35 Spielerinnen an, wohingegen die Kleeblätter mit 23 auskommen mussten.
Trotz einer geringeren Kaderstärke dominierten die Shamrocks den siebenfachen deutschen Meister aus Berlin weiterhin, angefeuert von ihren Beifall klatschenden Fans. Pia Hartmann fing eine weitere Interception und Runningback Simone Suchanek erlief im erzwungenen Angriffsrecht den nächsten First Down für die Shamrocks. Pia Hartmann setzte mit einem erneuten First Down nach. Kurz vor Ende des letzten Quarters gelang es den Kobras zwar noch, einen verzweifelten Pass auf die Mülheimer 25-Yard-Line zu bringen, doch auch hier wies Defensive Back Fatima Taibe die Berlinerinnen durch ihre Interception in die Schranken. Runningback Sarah Walther zeigte bis zum Schluss tolle Läufe und Defensive Back Thuy Vy Tu-Pham gelang es kurz vor dem Schlusspfiff, noch eine weitere Interception für die Shamrocks zu fangen.
Mülheims Spielerinnen, Trainer und Fans waren von der Leistung am ersten Bundesligaspieltag begeistert. Auch der Shamrocks-Vorstand ist stolz auf sein Frauenteam, das sich eine solche Leistung trotz Playoff-Ambitionen nicht erträumt hätte. „Ich bin sprachlos und glücklich zugleich“, meinte Christian Jäger, der neue Vorsitzende der Shamrocks. „Neben dem gelungenen Saisonauftakt unserer Herrenmannschaft gegen Kleve (Anmerkung 33:0) und dem bisher ersten Tabellenplatz unserer Jugendmannschaft, ziehen unsere Frauen gleich mit einer so überragenden Leistung nach. Das nenne ich doch einen erfolgreichen Saisonbeginn unseres gesamten Vereins, der mich mit Stolz erfüllt“, fügte Jäger hinzu.
Text: Shamrocks

TRY OUT

Probiere aus, wovon andere nur sprechen!
Du bist normal, dick oder dünn, schnell oder standhaft?

Hast Du Spaß an einer Kontaktsportart, die im Team das Beste an Dir hervorbringt?

Du möchtest den tollsten Sport mit den tollsten Menschen ausprobieren?

Dann packe Deine Sportsachen ein (am besten wären Stollenschuhe, Turnschuhe gehen aber auch) und probiere in einer entspannten Atmosphäre ohne Druck und viel Spaß aus, worüber andere nur reden!

Ausrüstung, Duschen und Getränke sind vorhanden, wir freuen uns auf Dich!

Bei weiteren Fragen kannst Du Dich sehr gerne an Bettina (0173-74 77 300 oder bm.janssen (at) gmx.de) wenden!

Offenes Wintertraining

Wintertraining in der Halle am VfB Speldorf.

Jede Interessierte ist willkommen beim Training mitzumachen, benötigt werden nur Sportsachen und Hallenschuhe.

Jetzt ist der perfekte Moment einzusteigen und die Grundlagen von der Pike auf zu erlernen.

Es erwarten Euch mehrere Jahrzehnte Footballerfahrung und eine ganze Menge Spaß!

Turnhalle an der Saarner Str. 326 in Mülheim Saarn

->> FACEBOOK VERANSTALTUNG <--

Spielbericht MH vs. CH

"Die Partie Mülheim Shamrocks gegen Crailsheim Hurricanes am vergangenen Samstag begann in strömendem Regen. Die Gäste aus Süddeutschland gewannen beim Münzwurf, verschoben ihr Wahlrecht jedoch auf die zweite Hälfte, so dass die Kleeblätter zuerst den Ball empfangen sollten.
Nach einem kurzen Kickreturn trat die Mülheimer Offense aufs Feld, die mit einer gelungenen Mischung aus Lauf- und Passspiel übers Feld maschierte und ein First Down nach dem anderen erzielte. Ein Pass über die Mitte zu Pia Hartmann, die den Ball in der Endzone fangen konnte, sicherte den Mülheimerinnen schließlich die ersten sechs Punkte. Auch die 2-Point-Conversion wurde sicher gefangen und somit ging das Heimteam mit acht Punkten in Führung.
Crailsheim wollte dies aber nicht auf sich sitzen lassen und begann die eigene Offensivserie. Ein langer Lauf über Johanna Frankenberg brachte auch die Hurricanes schnell aufs Scoreboard. Auch die 2-Point-Conversion konnten die Gäste mit einem Pass auf Daniela Menge zu Punkten verwandeln.
Nach dem Kickoff war es nun wieder an der Mülheimer Offense, Meter zu machen. Der Drive wurde jedoch schnell durch einen Fumble gestoppt, der Ball wurde von der Defense recovert und von Johanna Frankenberg in die Endzone getragen. Die 2-Point-Conversion war nicht gut und so endete das erste Quarter mit 8-14 für Crailsheim.
Das zweite Viertel war wenig ereignisreich. Beide Mannschaften bewegten den Ball, konnten jedoch keine Punkte erziehlen. Nach einer Interception von Antje Sonnenburg innerhalb der letzten zwei Minuten war Mülheim noch einmal in guter Feldposition, wurden aber erneut von der Defense der Hurricanes gestoppt. somit blieb das zweite Quarter punktlos und die Teams gingen in die Halbzeitpause.

Das dritte Spielviertel begann nun endlich mit Sonne und einem Kickreturn der Crailsheimer. Diese punkteten auch sogleich durch einen Pass auf Jeanette Beastoch und legten weiter vor.
Die Mülheimer Offense kam nicht so recht voran und entschied sich, den Ball durch einen Punt abzugeben. Zum Leidwesen der Heimmannschaft wussten die Gäste mehr mit dem Ball anzufangen und brachten sich erneut durch einen Pass auf Jeanette Beastoch aufs Scoreboard. Manuela Moritz trug den Ball für zwei weitere Punkte in die Endzone. Der Stand zum Ende des dritten Quarters lautete somit 8-28 für die Gäste.
Im finalen Viertel zeigte auch noch einmal die Mülheimer Offense ihr Potenzial. Ein langer Pass mit einem anschließenden Lauf durch Wanda Jung brachte die Kleeblätter direkt vor die Endzone, so dass Quarterback Claudia Baack für die letzten Meter durch die Mitte in die Endzone laufen konnte. Die 2-Point-Conversion war gut.
Der Rest des Quarters wurde erneut durch die Gäste bestimmt, die zunächste zwei weitere Male durch die Offense punkten konnte (Pass auf Daniela Menge, Lauf über Manuela Moritz) und schließlich während eines Mülheimer Offense Drives den Ball abfangen und zurücktragen konnte (Johanna Frankenberg).
Die Partie endete damit 16-49 für die Crailsheim Hurricanes."